Ultraschallwasserzähler der Firma Diehl

 Funktionsweise

- Der Zähler misst die Strömungsgeschwindigkeit des Wassers mit Hilfe akustischer Wellen (Ultraschall)

- Die verbaute Batterie hält unter idealen Bedingungen bis zu 15 Jahren

 Vorteile

- Der Einsatz ist für einen Zeitraum von 12 Jahren vorgesehen

- Eine Fehleranzeige zeigt mögliche Undichtheiten in der Hausinstallation

- Die manuelle Übermittlung von Zählerstände durch den Kunden ist nicht mehr erforderlich

 Funkmodul

- Es sendet mit der Frequenz 868 MHz und einer maximalen Sendeleistung kleiner 10 mW (im Vergleich:

  eine Bluetooth Verbindung sendet bei 2400 MHz mit 100 mW Sendeleistung)

- Die Funkdauer beträgt nur ca. 50 Sekunden am Tag

- Es ist manipulationssicher – die Funkübertragung erfolgt lediglich zum Empfänger – der Zähler kann keine

  Daten empfangen

- Die Daten sind verschlüsselt, anonym und beinhalten nur Zählernummer und Stand und Datum, welche von Dritten nicht zugeordnet werden können

 Ablesehinweis

- Zur Schonung der Batterie befindet sich die Anzeige im Schlafmodus, das Display aktiviert sich nur bei entsprechendem Lichteinfall (z.B. mittels Taschenlampe) oder durch kurzen Druck auf den optischen Taster (kleiner durchsichtiger Kreis)

- Als erste Anzeige erscheint der Zählerstand in m³ (01), danach folgen die Batterielebensdauer (02), die Firmwareversion/Checksumme (03), der aktuelle Durchfluss (04), Fehler/Alarme (05), Hochauflösendes Gesamtvolumen (07), Stichtag/Stichtagsvolumen (08) und das Rückflussvolumen (09)

- Um wieder zum aktuellen Stand zu gelangen muss lediglich für kurze Zeit der Deckel geschlossen werden.

 

 Funkwasserzähler

 

Fehlercodes: C 1, E 1, E 4 Zähler defekt, muss getauscht werden

E 5 Zu häufiges Ablesen, Deckel schließen und kurze Zeit warten, behebt sich von selbst

E 7, A 7 Luft in der Leitung

A 1 Rückfluss

A 3 Kein Verbrauch

A 5 Leckagealarm, ständiger Verbrauch ohne Unterbrechungen

A 6 Temperaturen unter 3° C