Bauwasser

Der Grundpreis für die Benutzung eines Standrohres beträgt je angefangenen Kalendermonat 37,50 € zuzüglich 7 % MwSt = 40,13 €. In diesem Pauschalentgeld ist ein monatlicher Verbrauch bis zu 20 m³ enthalten.

Im Versorgungsgebiet des Wasserverbandes Nordhannover sind ausschließlich Standrohre dieses Verbandes zu benutzen. Der Benutzer haftet für Wasserverluste, Schäden am Standrohr sowie beim Verlust des Standrohres.

Für jedes gemietete Standrohr ist eine Sicherheitsgebühr zu hinterlegen. Sie beträgt bei Standrohren mit ¾-Zoll-Anschluss 600,00 € und bei Standrohren mit 2-Zoll-Anschluss 900,00 €.
Eine Verzinsung dieses Betrages erfolgt nicht.
 
 
 
 
 

Bedienungsanleitung Standrohre

Bedienungsanleitung für Hydranten bei der Benutzung von Standrohren Der Entleiher ist verpflichtet, sein Personal anzuweisen, die Hydranten und Standrohre im Sinne dieser Richtlinien zu behandeln und zu bedienen:

1. Die Wasserentnahme darf keinesfalls eine Verschmutzung oder sonstige Beeinträchtigung des Trinkwassers verursachen. Halten Sie das Standrohr bei der Lagerung, beim Transport und beim Einsatz sauber und reinigen es ggf. vorher.

2. Achten Sie beim Setzen des Standrohres auf die verkehrssicherheitstechnischen Regeln.

3. Nach Entfernung des Schutzdeckels und Säuberung der Dichtfläche den Hydrant vor dem Aufsetzen des Standrohres geringfügig öffnen. Somit spülen Sie eventuelle Schmutzteile aus, danach den Hydrant wieder schließen. Sollte der Wasserstand im Hydrant nicht absinken, benachrichtigen Sie den Entstördienst des WVN sofort unter Telefon 05139/8078-39.

4. Achten Sie darauf, dass der Dichtring am Standfuß vorhanden ist und keine Verunreinigungen anhaften. Setzen Sie nun das Standrohr auf und ziehen es handfest an (keine Verlängerungen benutzen). Bitte achten Sie darauf, dass das Auslaufventil geöffnet ist.

5. Das Öffnen und insbesondere das Schließen müssen langsam erfolgen, so dass Druckstöße auf die Wasserleitung vermieden werden. Öffnen Sie den Hydrant immer vollständig und belassen ihn in dieser Stellung.

6. Die Wasserentnahme regulieren Sie über das am Standrohr befindliche Auslaufventil. Nehmen Sie den Hydrantenschlüssel während der Benutzungszeit vom Hydranten ab, damit keine Unbefugten daran hantieren können.

7. Benötigen Sie das Standrohr für die Wasserentnahme nicht mehr, muss es sofort vom Hydranten abgenommen werden, schließen Sie zuvor den Hydrant langsam bis zum Anschlag. Wenn das Hydranten-Ventil nicht gleich schließt, muss es mehrmals langsam um ein bis zwei Gänge auf- und zugedreht werden. Danach legen Sie den Kunststoffdeckel wieder auf die Anschlussöffnung und verschließen die Hydrantenkappe. Bei Nichtgelingen ist der WVN sofort unter der o.g. Telefonnummer zu unterrichten.

8. Das Standrohr darf nur für die Entnahme für Bau- und sonstige Wasserversorgungszwecke aus dem Leitungsnetz genutzt werden (kein Trinkwasser). Das Standrohr ist mit einem entsprechenden Aufkleber gekennzeichnet. Verboten ist eine direkte Verbindung mit Nichttrinkwasseranlagen. Sämtliche Behälter dürfen nur von oben und mit offener Fließstrecke gefüllt werden, so dass ein Rücksaugen anderer Flüssigkeiten vermieden wird.

9. Bei Frostwetter darf ein Hydrant nicht benutzt werden. Auf keinen Fall dürfen Schieber betätigt werden. Achtung! Bei Nichteinhaltung der Reihenfolge besteht die Gefahr der Trinkwasserverschmutzung. Sofern dem Kunden unsachgemäße Bedienung nachgewiesen wird, muss er die gesamten Reparaturkosten für die Instandsetzung des Hydranten und des Standrohres tragen. Der WVN behält sich das Recht vor, bei unsachgemäßer Behandlung der Anlagenteile das Standrohr sofort einzuziehen.

 

Der Wasserverband Nordhannover

Geschäftszeiten:

Mo. - Do. 8:00 - 15:30 Uhr
Freitag    8:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 05139/8078-0

Notrufnummern:

Wasserversorgung
05139 / 8078-39

Abwasserentsorgung
05139 / 8078-49

Karriere

Wasserverband Nordhannover 2017 Designed by plustheme.com